Liposomales Kurkuma oder Gelbwurz

Liposomales Kurkuma

Kurkuma, Curcumin oder Gelbwurz ist ein wahres Wundermittel und kann bei vielen verschiedenen Beschwerden helfen. In der Ayurvedischen Medizin seit Tausenden von Jahren bekannt, ist es aber auch ein Gewürz, dass in Asien bei fast keinem Currygericht fehlen darf.

Die Eigenschaften sind unter anderem; Hilfe bei der Verdauung, Alzheimer, Schlaganfall, stärkt das Immunsystem, verdünnt das Blut, Allergien, Cholesterin senkend u.s.w.

Die Tagesration von 200 mg pro Tag sollte nicht überschritten werden. Personen, die unter Gallensteine oder Leberproblemen leiden, oder schon Blutverdünner als Medikament einnehmen, sollten sich vor der Einnahme unbedingt mit ihrem Hausarzt absprechen.

Da Kurkuma eine recht niedrige Bioverfügbarkeit aufweist, ist man dazu gegangen, Kurkuma in liposomaler Form anzubieten. Liposomales Kurkuma findet man immer wieder auf dem Markt und wird da als reine Form oder zusammen mit liposomalem Vitamin C gemischt angeboten. Der Grund dafür ist die niedrige Bioverfügbarkeit, die man mit der liposomalen Form so umgehen will. Aber Vorsicht… zu viel Kurkuma kann schädlich sein und gerade bei der liposomalen Form kann man das Mittel sehr leicht überdosieren.

Um auf die Tagesdosierung von 100 -200 mg zu kommen, kann man Kurkuma heute sehr günstig in Kapselform erwerben und hat dabei kein Risiko einer Überdosierung. Im Gegensatz zu Vitamin C, das man auch sehr hoch dosiert einnehmen kann, sollte man bei Kurkuma also vorsichtig sein.

Warum wird auf dem Markt denn liposomales Kurkuma angeboten?

Der Grund dürfte darin liegen, dass alles, was mit liposomal bezeichnet wird, fälschlicherweise als “gut“ empfunden wird. Es ist schon fast ein Hype geworden, alles in liposomaler Form anzubieten. Wenn man heute in der Ayurvedischen Medizin nachschaut, wird da bei niemandem liposomales Kurkuma angeboten (man ist sich den Gefahren der Überdosierung bewusst) und Kurkuma kommt da als reines Gewürz zu Speisen oder als Nahrungsergänzung in Kapselform zur Anwendung.

Mit liposomalem Kurkuma wird also einfach Geld erwirtschaftet, obwohl man es sich sehr günstig und gesund in seinem Speiseplan einplanen kann. Da unser Körper nur sehr wenig Kurkuma braucht, um seinen Nutzen daraus zu ziehen, ist die liposomale Form dieses Mittels also sehr fragwürdig. Warum also viel Geld ausgeben, wenn man es denn so günstig und gesund auch in anderer Form erwerben kann? Hier wenigstens ist die teure liposomale Form wirklich kaum angebracht. https://www.liposomal-vitaminc.net/andere-liposomale-produkte/

Sollte sich jemand also für Kurkuma interessieren, ist eine vorherige eigene Studie angezeigt. Es könnte sein, dass man damit viel Geld einspart. Weiter ist es sicher von Vorteil, wenn man sich genau informiert, was seiner Gesundheit guttut und was man vielleicht eher unterlassen sollte.

Leider sind bis heute kaum wissenschaftliche Studien beim Menschen über Kurkuma erhoben worden. Tierversuche haben zwar stattgefunden, aber die Resultate bei Mäusen kann man nicht einfach auf den Menschen übertragen. Da aber genau diese Studien noch weitgehend fehlen, ist doppelte Vorsicht geboten.

Kommentar verfassen

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner