Liposomales Vitamin C hochdosiert mit 3000mg / ein hochdosiertes liposomales Vitamin C der Superlative

Laboratorium LipoLab liposomales Vitamin C
liposomales Vitamin C hochdosiert
Liposomales Vitamin C

Liposomales Vitamin C hochdosiert mit 3000mg

Hier freuen wir uns, Ihnen unser liposomales Vitamin C hochdosiert mit 3000mg Vitamin C pro 15ml vorzustellen. Ein hochdosiertes Produkt der Superlative,  wird Sie begeistern!

Weil wir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt anbieten, sind wir daher so bekannt geworden. Bei unseren Produkten verzichten wir dabei auch auf jegliche Konservierungsstoffe und Zucker.

Und hier geht es direkt zu unserem Online Shop von LipoLab   jetzt kaufen

online shop von LipoLab

Aufgrund  zahlreicher Berichte und Studien über hochdosiertes Liposomales Vitamin C  stellen wir Ihnen hier nun diese neue Form der Vitamin C Therapie vor. Diese kann nun auch die entspechend unangenehme und teure Infusion ersetzen.

Inhaltsangabe: Destilliertes Wasser, Lecithin aus Sonnenblumen, Ascorbinsäure 3000mg, Phosphatidylcholin, Stevia, natürliche Aromastoffe.

 

Und was könnte Sie zu diesem Thema wohl am meisten interessieren ?

Hier einige Vorschläge zu gewissen Themenbereichen:

hochdosiertes liposomales Vitamin C, Fragen

    •  Arteriosklerose / Cholesterin und eventuelle >> Ursachen
    •  
    •  
    •  Acerola und seine liposomale Form >>>>>>>>>  was ist das ?
    •  
    •  
    •  Bewertungen unserer Kunden >>>>>>>>>>>>>   jetzt lesen

 

 

Liposomales Vitamin C hochdosiert… was ist das genau?

Liposomales Vitamin hochdosiert bedeutet, dass das Vitamin von einer Fettschicht (Lipid oder eben ein Liposom) verkapselt wird. Somit kann es den Magen mit seiner agressiven Säure unbeschadet passieren. Aufgrund seiner Struktur und der Größe, um die 100nm (Nanometer)  kann es von unseren Darmzotten bestens aufgenommen werden. Anschließend gelangt es in die Blutbahn. Von da aus wird es dann direkt unser Immunsystem beeinflussen. So wird der eingeschlossene Wirkstoff (unser Vitamin) an seinen Bestimmungsort (unsere Zellen) geführt. Mit dieser Methode ist nun eine  unangenehme Infusion nicht mehr notwendig.

Vitamin C, Ascorbinsäure, E300

Im Voksmund spricht man von Vitamin C, was aber nichts anderes als Ascorbinsäure ist. Man kann nur unterscheiden zwischen künstlicher Ascorbinsäure die synthetisch hergestell wird und natürlichem Vitamin C, also Ascobinsäure die zum Beispiel in Früchten vorkommt. Um aber eine möglichst hohe Konzentration des Vitamins zu erreichen, ist man auf die künstliche Form angewiesen. Ascorbinsäure ist eine organische Säure und die Salze die darin gebunden sind nennt man Ascorbate. Die chemische Formel von Vitamin C ist C6H8O6  wird aber auch als E300 von der Lebensmittelindustrie ausgewiesen.

Liposome

Hier wollen wir aber etwas genauer auf den Begriff „Liposome“ eingehen. Ein Liposom ist eine Blase (Vesikel) von mikroskopischer Größe. Diese besteht aus dem gleichen Material wie unsere eigenen Zellmembranen. Sie können Medikamente enthalten, zum Beispiel gegen Krebs aber natürlich auch gegen jegliche andere Erkrankungen. Sie wirken als winzige Transportmittel, die den Wirkstoff (genauer gesagt das Vitamin) unbeschadet und direkt zu unseren Zellen führt. Somit bekommen diese den Wirkstoff ohne Verlust zugeführt und können ihn so verwerten. Und hier detailiertere Informationen über das Liposom für vortgeschrittene Leser.

Fazit

In unserem Fall wird nun jeweils ein kleiner Anteil des Vitamins von einem Liposom überzogen und dadurch vollständig eingehüllt. Diese Verkapselung stellt nämlich mit ihrer Struktur, wie unsere körpereigenen Zellmembranen, einen wirksamen Schutz dar. Mit dieser Verkapselung kann es nun an unsere eigenen Körperzellen andocken.  Als Ergebnis  kann das Vitamin C nun schließlich unbeschadet und direkt auf unser Immunsystem wirken.

Wirksamkeit erzielen

Die liposomale Form hat nun die Möglichkeit geschaffen, bei oraler Darreichungsform eine mindestens ebenso (oder sogar noch höhere) Wirksamkeit zu erzielen. Deshalb kann es die Infusion hierdurch ersetzen. Die von uns mit mit Nanotechnologie hergestellten liposomalen Produkte, werden deshalb von unserem Körper optimal aufgenommen.

Aufgrund dieser Methode wird daher erreicht, das es eine 5- bis 15-mal bessere Wirksamkeit (Bioverfügbarkeit) erzielt. Denn, wie man heute aus zahlreichen wissenschaftlichen Studien weiß, benötigt unser Körper bei schweren Krankheiten und Infektionen ein Vielfaches der bislang angenommenen Menge dieses Vitamins. Aber um diese Menge hochdosiert unserem Organismus verabreichen zu können, gab es bisher nur den Weg der Infusion. Das hat sich derweil nun endlich geändert.

Wer sich hier aber für ein natürliches liposomales Produkt ohne künstliche Ascorbinsäure interessieren sollte, den verweisen wir hier gerne auf unsere Seite mit unserem liposomalen Acerola. Dieses Produkt wird ebenfalls von uns hergestellt und bleibt gänzlich naturbelassen.

Liposom

Diese Bildsequenz veranschaulicht den Werdegang eines Liposoms von der Herstellung bis zu seiner Zweckerfüllung in unserem Körper.

Zum Start auf das Bild (links) klicken.

Was könnten Mangelerscheinungen von Vitamin C bewirken?

erhoehtes krebsrisiko
Vitamin C Mangel ?
Trockene und spröde Nägel

Und was kann es ?

Vitamin C im Glas
Vitamin C Therapie

Wie wirksam sind die verschiedenen Formen?

Hier ein Vergleich der Wirksamkeit resp. Bioverfügbarkeit der verschiedenen Gaben:Orangen in der Kiste versus 3000mg liposomales vitamin c

Um zum Beispiel 3000mg Vitamin C Ihrem Körper zuzuführen, müssten Sie ca. 5 Kg Orangen täglich essen. Diese Menge dürfte für viele etwas „zu viel des Guten “ sein.

Dieses erreichen Sie nun aber mit nur mal 15ml unseres liposomalen Produktes im mitgelieferten Messbecher.

liposomales vitamin c 3000mg im Messbecher

Und unten sehen Sie die Tabellen wo die Unterschiede und Wirksamkeit der herkömmlichen oralen Form, der Infusion und der liposomalen Form aufgezeigt wird.

DarreichungsformMenge [mg]Bioverfügbarkeit [mg]Bioverfügbarkeit [%]
oral: Tabletten, Brausetabletten, Kapseln, Flüssigkeiten 100050 - 1505 - 15
IV-Infusion1000600 - 70060 - 70
oral: liposomale Form1000900 - 95090 - 95

Wie wird unser hochdosiertes C vom Körper aufgenommen?

oral: Tabletten, Brausetabletten, Kapseln, Flüssigkeiten gelangt zuerst in den Magen-Darm-Trakt, wo es leider Schaden erleidet und von der Magensäure stark reduziert wird. Der kleine Rest wird dann vom Dünndarm absorbiert; Träger bringen es dann in die Blutbahn und von da in die Zellen.
IV-Infusiongelangt zwar direkt in die Blutbahn, muss aber zuerst umgewandelt werden und von Trägern zu den Zellen geführt werden. Das kostet Energie, und somit verringert sich die die Wirksamkeit / Bioverfügbarkeit.
oral: liposomale Formgelangt unbeschadet durch den Magen und direkt in den Dünndarm. Von da aus wird es sofort in Blutbahn abgegeben, von wo es dann die Zellen erreicht und verfügbar ist.

Ein Liposom selbst herstellen ?

Ein wirklich gutes und wirksames liposomales Produkt von hoher Qualität wird darum in der Größe der Nanopartikel gemessen. (Je kleiner, desto besser aber nicht unter 50nm). Nur die winzigen Nanopartikel (in unserem Falle das verkapselte Vitamin C) können deshalb direkt von unseren Darmzotten aufgenommen werden.

Wer an dem Thema liposomales Vitamin C selber herstellen interessiert ist, kann da einige wertvolle Informationen einsehen. Es sei aber vorausgesagt, der Aufwand um solche Liposome herzustellen ist weit komplizierter als gemeinhin angenommen wird. Darum beauftragen wir stetig ein unabhängiges Labor (Particle Metrix in Deutschland) um unserer Qualität/Partikelgröße testen zu lassen. Diese Prozedur ist teuer aber nur so können wir unseren Kunden die beste Qualität auch garantieren. Näheres dazu auch auf unserer Seite   Unsere Qualitätsgarantie .

Wann sollte man aber auf die hochdosierte Einnahme verzichten?

Nierenschwäche Nierenisuffizienz besser kein Vitamin C

Es gibt allerdings und nach bisheriger Forschung eigentlich nur einen einzigen Grund, weshalb Sie Vitamin C nicht hochdosiert einnehmen oder zumindest vorsichtig sein sollten:
Bei einer akuten Nierenentzündung, oder wenn Sie ein chronisches Nierenleiden wie zum Beispiel Nierenschwäche haben. Dann sollten Sie ein solches Produkt (wenn überhaupt) nicht überdosieren. Die Niere könnte in infolgedessen Schaden nehmen. Im Zweifelsfall konsultieren Sie aber bitte Ihren Arzt.
Weitere wertvolle Informationen finden Sie auf Anwendung und Dosierung.